Ein Klinikaufenthalt, auch wenn er nur kurz ist, kann Ihren gewohnten Alltag verändern. Damit Sie sich in der ungewohnten Umgebung und der neuen Situation leichter zurechtfinden, haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Aufnahme

Bitte melden Sie sich bei Ihrer Ankunft in der Stadtteilklinik an der Information/Aufnahme im Erdgeschoss neben dem Haupteingang. Bitte bringen Sie für die Aufnahme

  • den Einweisungsschein Ihres Belegarztes und
  • Ihre Versichertenkarte Ihrer gesetzlichen Krankenkasse bzw. die Daten Ihrer privaten Kranken- oder Zusatzversicherung mit.

Das sollten Sie für den Aufenthalt bei uns mitbringen:

  • Befunde und/oder Röntgenbilder (wenn vorhanden)
  • Eigene Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen
  • Wasch- und Pflegeutensilien
  • Bequeme Kleidung, Morgenmantel, Nachtwäsche, Hausschuhe
  • Bücher, Musik, Spiele etc. für den Zeitvertreib

Bitte lassen Sie größere Geldbeträge und Wertsachen zu Hause.

Unsere hellen und freundlichen Ein- bis Dreibettzimmer sind mit Bad, Telefon (Anmeldung an der Information/Aufnahme) und Fernsehgerät (Kopfhörer gegen Gebühr) ausgestattet. Eine große Freiluftterrasse mit Ruhezonen, Liegestühlen und Sitzgruppen steht Ihnen zur Verfügung.

Unsere Besuchszeiten sind täglich von 15 bis 19 Uhr. Bitte beachten Sie die Mittagsruhe von 12 bis 15 Uhr.

Entlassung

Am Entlassungstag zahlen gesetzlich versicherte Patienten einen Eigenanteil von 10,00 € pro Tag für längstens 28 Tage im Kalenderjahr. Die Zahlung kann wahlweise bar, per EC-Karte oder per Banküberweisung erfolgen. Die Zuzahlungsbeträge werden an die jeweilige gesetzliche Krankenkasse weitergeleitet.

Unsere Fachbereiche

Chirurgie / Orthopädie

Dr. med. Gerd Fass

Prof. Dr. med. Bernd Kabelka

Dr. med. Yahya S. Zolmajd

Roland H. Emme

Mehr Infos

Gynäkologie

Dr. med. Thomas Broeske

Dr. med. Katja Lippmann

 

 

Mehr Infos

HNO

Dr. med. Egbert Happe

 

 

 

Mehr Infos

Innere Medizin

Dr. med. Eberhard Schmidt

Dr. med. André Ansell

 

 

Mehr Infos